Meditatives Hatha Yoga

Meditatives Hatha Yoga: Meister der Entspannung

Wünschst du dir mehr Entspannung in deinem Leben? Hast du manchmal das Gefühl, dass du dich für aktivere Yogapraktiken manchmal kaum aufraffen kannst? Dann bist du hier genau richtig, denn wir führen dich in die Welt des meditativen Yogas und seinen Entspannungstechniken ein!

 

Was bedeutet meditatives Hatha Yoga?

Meditation und Yoga – sind die Begriffe nicht eigentlich inhärent? Ja und nein, denn im 21. Jahrhundert begegnet uns Yoga häufig als sportliche, primär körperliche Praxis. Dabei handelt es sich eigentlich um einen ganzheitlichen Lebensstil, der auch abseits der Matte gelebt wird.

Meditatives Yoga stellt die körperliche Praxis hinten an und konzentriert sich auf Entspannungstechniken und Atempraxis. Diese können auch körperlicher Natur sein, aber es geht nicht unbedingt darum, mehr Kraft oder Beweglichkeit aufzubauen, sondern Körper und Geist zur Ruhe bringen – was auch das eigentliche Ziel im Yoga ist.  

Woher kommt meditatives Hatha Yoga?

Eigentlich müsste man die Frage umdrehen, denn alle anderen Yogastile kommen eigentlich aus dem meditativen Yoga. Wusstest du zum Beispiel, dass die erste Körperhaltung, die von dem Weisen Patanjali niedergeschrieben wurde, der Meditationssitz ist? Meditatives Yoga ist quasi der Ursprung des körperlichen Yogas und führt uns damit zurück zu den Wurzeln. Trotzdem werden heute moderne Elemente in die Praxis eingebracht (siehe Anleitung unten), womit sich der Kreis wieder schließt.

Meistens ist mit meditativem Yoga meditatives Hatha Yoga gemeint, aber du kannst fast alle Yogastile meditativ praktizieren, indem du mehr Entspannungstechniken integrierst und das Körperliche hintenanstellst.

Meditatives Hatha Yoga: Was bringt es mir?

In einer Welt, die so hektisch ist wie die unsere, verspüren viele immer mehr psychischen Stress. Das Heilmittel dafür bietet dir meditatives Yoga: Entspannung. Indem du mehr Atempraxis und Entspannungsübungen praktizierst, wirst du merken, wie du resistenter gegenüber Stress wirst, dich schneller erholst und deine Ressourcen, die bei Stress abgebaut werden, wieder aufbaust.

Wenn du mehr Entspannung im Alltag praktizierst, wirst du merken, dass sich das auch positiv auf deine Schlafqualität auswirkt. Du kannst nicht nur tiefer schlafen, sondern hast damit auch Werkzeuge zur Hand, wenn du nachts aufwachst, um Körper und Geist zu entspannen und wieder einzuschlafen. 

Warum mache ich meditatives Hatha Yoga?

Die einfache Antwort darauf lautet: für dich, und für dich allein. Und um dir etwas Gutes zu tun, dich zu erden und wieder zu deiner Mitte zu finden. Du erlaubst dir, weniger auf der körperlichen und dafür mehr auf der mentalen und geistigen Ebene zu erleben. Sobald du dich wieder ausgeglichen fühlst, wird sich das auch auf deine Mitmenschen und deine Beziehungen auswirken.

Wie praktiziere ich meditatives Hatha Yoga?

Es gibt verschiedene Arten, meditatives Yoga zu praktizieren. Angefangen von einer Atemübung, wie Nadi Shodhana, über progressive Muskelentspannung bis hin zu einer meditativen Vinyasa-Sequenz. Hier hängt es davon ab, was du als Entspannungsübung wahrnimmst – das Körperliche sollte aber nicht dominieren.

Wie könnten 30 Minuten meditatives Hatha Yoga aussehen?

Um eine konkrete Idee zu bekommen, wie 30 Minuten meditatives Yoga aussehen könnten, haben wir für dich ein paar Beispiele herausgesucht.

 

Hier geht’s zu den Meditationskissen von Aalenaa:

meditationskissen kaufen

                                            

Eigenmassage

Bevor du mit deiner Atem- und Meditationspraxis startest, schenke dir ein paar Momente der Achtsamkeit und Selbstliebe in Form einer Eigenmassage. Du kannst Gesicht, Hände oder Füße massieren. Streiche ganz liebevoll über das Körperteil und erfahre, was dir guttut. Du wirst merken, wie wohl du dich danach fühlst.

 

Atembeobachtung

Du setzt dich auf einen Yogablock oder Kissen mit dem Becken erhöht hin, legst deine Hände auf Brust- und Bauchraum und verbindest dich mit deinem Atem. Du nimmst ihn bewusst wahr, wie er in den Körper fließt, wo du ihn spürst, und wie er den Körper wieder verlässt. Bleibe hier für 5 Minuten.

 

 

   

Kindshaltung

Danach schiebst du dich in eine für dich bequeme Kindshaltung, vielleicht auf einem Bolster, und bleibst für 3 Minuten hier, während du deinen Atem beobachtest.

 

Viparita Karani

Leg‘ die Beine hoch – im wahrsten Sinne des Wortes. Such dir für die Entspannungsübung eine Wand, Tür oder Fensterfront aus und rutsch mit dem Becken so nah heran, bis du deine Beine an der Wand ablegen kannst. Hier bleibst du für 5 Minuten und verbindest dich ebenfalls mit deinem Atem und erlaubst dir, schwer zu werden.

https://www.youtube.com/watch?v=gjK6Mbm-gOs

 

Progressive Muskelentspannung

In der Rückenlage beginnst du, einzelne Körperteile wie Beine und Arme mit der Einatmung anzuspannen und dann plötzlich mit der Ausatmung loszulassen. Arbeite dich hier von den Füßen bis zum Kopf hoch. Bleibe für etwa 5 Minuten bei dieser Entspannungstechnik.

 

https://www.youtube.com/watch?v=FR024Gh7-Xs&t=769s

 

Savasana mit Körperreise

Nach deiner Muskelentspannung bleibt der Körper regungslos liegen. Du kannst hier in Stille bleiben, oder lässt dein inneres Auge auf eine Reise gehen, zum Beispiel an einen Ort, an dem du dich sicher und geborgen fühlst. In Savasana bleibst du für ungefähr 5 Minuten.

   

Vipassana-Meditation

Die Stunde wird abgeschlossen, wie sie begonnen hat: im Sitzen. Für deine abschließende Vipassana-Meditation verbindest du dich mit deinem Atem und lässt die Gedanken weiterziehen. Du erlaubst dir, hier einfach zu sein, ohne aktiv etwas zu tun. Meditiere für 5 Minuten oder gerne auch länger.

Fazit

Meditatives Hatha tut dir und deiner Seele gut. Auch nur 5 Minuten Entspannungsübungen können dich deinen ganzen Tag über begleiten, dich erden und zentrieren. Also, worauf wartest du noch: heute schon entspannt?

 Hier geht’s zu den Matten für deine Meditation von Aalenaa:

 Yogamatten aus Schurwolle kaufen

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft

Unsere Bestseller